Zwei neue Kurse in der Bildungsstätte JACK

24.09.2021

Wir freuen uns, nach langer Zeit für zwei Deutschkurse wieder neue Kursteilnehmerinnen aufnehmen zu können!

1) ab sofort
A1.1-Kurs für geflüchtete und schutzbedürftige Frauen ohne Zugang zu öffentlichen Deutschkursen
Der Kurs findet montags bis freitags nachmittags statt und ist leider ohne begleitende Kinderbetreuung.
Teilnehmerinnen sollten das lateinische Alphabet kennen aber ansonsten keine Vorkenntnisse in der deutschen Sprache haben.

2) ab Anfang November
Alphabetisierungkurs für geflüchtete und schutzbedürftige Frauen ohne Zugang zu öffentlichen Deutschkursen
Der Kurs findet montags bis freitags nachmittags statt und ist ebenfalls ohne begleitende Kinderbetreuung.
Teilnehmerinnen sollten weder Vorkenntnisse im lateinischen Alphabet noch in der deutschen Sprache haben.

Kennen Sie eine Frau, für die die Kurse in Frage kommen? Bei Interesse schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an info@jack-berlin.org, um einen Termin zur Anmeldung zu vereinbaren.

Neuköllner Infobörse für Frauen*

13.09.2021

 

Im Jahr 2020 wegen der Coronapandemie ausgefallen, konnte die Neuköllner Infobörse für Frauen* vergangene Woche am 9. September bei spätsommerlichem Wetter wieder stattfinden. Die Börse wird von dem 2006 ins Leben gerufenen Netzwerk Frauen* in Neukölln (https://frauen-in-neukoelln.de/) sowie der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirks und dieses Jahr vom Gemeinschaftshaus Gropiusstadt veranstaltet. Vor dessen Türen spielte sich die Veranstaltung dann auch ab: Etwa 70 Projekte von und für Frauen in Neukölln und berlinweit präsentierten sich in den Bereichen „Bildung&Arbeitsmarkt“, „Prävention von Gewalt gegen Frauen“, „Migration“, „Soziales – Gesundheit – Wohnen“ und „Mädchentreff – Sport – Freizeit – Nachbarschaft“ an Ständen rund um den Lipschitzplatz. Bezirksbürgermeister Martin Hikel und Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Edler eröffneten um 15 Uhr den abwechslungsreichen Nachmittag. Neben den Fachgesprächen an den Marktständen konnten die Besucher*innen an einem Quiz zum Thema Gleichberechtigung teilnehmen, sich im Boxworkshop oder auf dem Balance-Board erproben sowie verschiedenen Tanzdarbietungen zusehen und sich ihnen anschließen.

Üblicherweise fand die Börse in Nordneukölln auf der Karl-Marx-Straße statt, in einem Ortsteil des Bezirks, in dem die meisten der Einrichtungen für Frauen*, die das Netzwerk tragen, angesiedelt sind, nicht zuletzt auch die Bildungsstätte JACK. Es war eine bewusste Entscheidung, diesmal in Gropiusstadt aufzuschlagen, um andere Menschen zu erreichen. JACK teilte sich einen Stand mit der „Beratung und Begleitunge“ also einer anderen Bildungseinrichtung eine gute Ergänzung. Das Team kam mit Anwohnerinnen aber auch mit Partnerinnen aus dem Netzwerk und mit Politikerinnen und Ansprechpartnerinnen aus der Bezirksverwaltung ins Gespräch.

Abgerundet wurde der Tag mit der feierlichen Umbenennung der im Gemeinschaftshaus Gropiussadt gelegenen Bibliothek nach Getrude Junge (1908-1994), sozialdemokratische Politikerin aus Neukölln, durch die Bezirksbildungs- und Kulturstadträtin Karin Korte und der Aufführung des Film „Hidden Figures – unerkannte Heldinnen“.

Gartentag und Offenes Neukölln!

16.06.2021

 

Es geht wieder los! Dank der Förderung unseres Gartenprojektes durch das Bündnis Neukölln hatten wir bei JACK die Möglichkeit unseren Garten in ein grünes Paradies zu verwandeln. Zusammen mit unseren Teilnehmerinnen haben wir im Mai Hochbeete gebaut, den Boden umgegraben, Setzlinge eingepflanzt und Samen ausgesät. Noch sind unsere Pflanzen zart und klein, aber wir hoffen, dass uns dieses Projekt nachhaltig begleitet und wir mit Beeren, bunten Blumen und Bienen belohnt werden.

Dieses schöne Projekt und unser kleines Paradies konnten wir direkt einweihen mit einem Tag der offenen Tür im Rahmen des Festivals Offenes Neukölln am 4. Juni. Ebenfalls organisiert durch das Bündnis Neukölln, hatten wir die perfekten Rahmenbedingungen für einen gemeinsamen Tag im Garten. Es wurde gelacht, gegessen und viel geredet. Auch die Kinder konnten den Nachmittag genießen, mit bunter Kreide den Boden verschönern und hatten viel Freude, sich um die Bewässerung der Pflanzen zu kümmern.

Die Wärme der Sonne, das Summen der Bienen zwischen den Blumen und die Möglichkeit, endlich wieder in Präsenz mit unseren Teilnehmerinnen zu lernen, lässt uns alle aufatmen und hoffen, dass wir wieder aktiver zusammen sein können.

JACK-Aktion zum Frauentag

08.03.2021

Heute ist Frauentag!

Seit 2019 zumindest in Berlin ein gesetzlicher Feiertag. Ein Tag, an dem wir feiern, was wir als Feminist*innen erreicht haben, aber auch ein Tag zum Ermahnen und Gehör Verschaffen.

Die gesellschaftliche Anerkennung reicht vielleicht für eine Blume oder einen schlechten Talkshow-Beitrag im Fernsehen. Doch das reicht uns nicht. Hat uns noch nie gereicht. Es ist an der Zeit, dass wir die jahrzehnte lang geforderte Gleichstellung umsetzen. Es wird viel geredet, für einige sogar zu viel, doch wenig passiert. Also werden wir weiter reden, uns weiter Gehör und Aufmerksamtkeit verschaffen und unsere Wut aufrecht erhalten, denn sie ist berechtigt.

Gemeinsam mit dem Netzwerk „Frauen in Neukölln“ hat JACK an der Sprühaktion zum internationalen Frauentag teilgenommen. Überall in Neukölln finden sich aufgesprühte Statements von Vereinen, Organisationen und Projekten, die sich in ihrer alltäglichen Arbeit für die Selbstbestimmung von Frauen einsetzen. Wir zeigen Meinung und Gesicht gerade für Migrantinnen und geflüchtete Frauen und freuen uns Teil von diesem Netzwerk unabhängiger, selbstbestimmter Frauen zu sein!

betterplace.org-Adventskranz für JACK

27.11.2020

Liebe Freund*innen von JACK,

die Weihnachtszeit steht vor der Tür und wir blicken gemeinsam auf ein turbulentes Jahr zurück. Einige Monate ist es nun her, als wir uns den ersten Herausforderungen gestellt haben. In dieser Zeit konnten wir uns an die neuen Umstände anpassen und den JACK-Kursteilnehmerinnen ein reduziertes, aber dennoch vielfältiges Angebot ermöglichen. Online-Lernformate kamen hinzu, kleine außerschulische Aktivitäten wurden wiederbelebt und am Wichtigsten: Die Freude am Deutsch-Lernen blieb uns weiterhin erhalten.

Natürlich ging das nicht ohne Ihre Unterstützung! Wir danken Ihnen für den Zuspruch und die Zusammenarbeit, wie sie in solchen Zeiten von großer Bedeutung sind, – und für jede finanzielle Unterstützung, ohne welche wir nicht so weit gekommen wären.

Im Zuge der Adventszeit haben sich auch unsere Unterstützer*innen von betterplace eine Aktion überlegt: den betterplace-Adventskranz.
Alle Spenden, die an den vier Adventssonntagen – also schon diese Woche am 29.11., am 6.12., am 13.12. und am 20.12. – ab 9 Uhr über das Portal eingehen, werden seitens betterplace noch einmal um 10 % verstärkt.

Hier geht’s direkt zu JACK auf betterplace

Da wir weiterhin auf Ihre Hilfe angewiesen sind, freuen uns über jeden weiteren Support!

Wir blicken mit Zuversicht in die kommenden Wintermonate. Insbesondere die nahende Weihnachtszeit erinnert uns daran, einen Moment innezuhalten und die Freuden mit den Menschen um uns herum zu teilen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team der Bildungsstätte JACK

Veranstaltung von „hildashaus“: Menstruation und Gesundheit

06.11.2020

Dieses Jahr mit seiner Corona-Pandemie lässt nicht viele Veranstaltungen zu. JACK konzentriert sich seit der Wiedereröffnung im Juli stark auf die Deutsch- und Alphabetisierungskurse – viele andere Angebote fielen dem Platzmangel zum Opfer und sind vorübergehend eingestellt, so zum Beispiel unsere PC-Kurse, die Kochgruppe, Einzelförderungen oder auch unsere alljährliche Projektwoche im Sommer.

Das bunte Programm

Umso mehr freuten wir uns, dass wir im Oktober – noch vor dem zweiten Lockdown – mit dem Team von hildashaus eine Veranstaltung zum Thema „Menstruation und Gesundheit“ ausrichten konnten. Die Gesundheitskompetenz der Frauen liegt uns bei JACK besonders am Herzen und schon seit Jahren unterstützen wir die Kursteilnehmerinnen dabei, bewusst mit ihrem Körper und ihrer Gesundheit umzugehen.

hildashaus möchte geflüchtete Frauen durch verschiedene, in der Regel aufsuchende Veranstaltungen empowern und ihnen einen sicheren Raum bieten – der ideale Kooperationspartner für die Bildungsstätte JACK! Zu ihrem Portfolio gehören etwa Selbstverteidigungskurse, Trauma-Yoga, Mentoring, ein Programm zur finanziellen Eigenständigkeit. Sie stellten mit zahlreichen Ehrenamtlichen nachhaltige Menstruationsbinden her und übergaben sie unter anderem einem Mädchenprojekt in Nepal. Mehr über hildashaus lesen Sie am besten hier: www.hildashaus.com

 

 

Mit Abstands- und weiteren Hygieneregeln konnten in zwei Durchläufen je zwölf der JACK-Schülerinnen an der vielseitigen Veranstaltung in unserem größeren Klassenraum teilnehmen. Der Monatszyklus wurde von verschiedenen Seiten angegangen. In einer einführenden Runde sprach hildashaus darüber, wie wichtig es ist, offen mit Zyklus und Menstruation umzugehen. Eine Ärztin und Heilkräuterexpertin erklärte, mit welchen Pflanzen man helfen kann, Krämpfe und Schmerzen zu lindern. Eine Yogasession zeigte den Frauen, welche Entspannungstechniken und sanfte Bewegungen sie selbst zu Hause anwenden können, um ihr Wohlbefinden zu verbessern. Die Frauen nähten Reissäckchen, die sie sich erwärmt auf den Unterleib legen können. Schließlich erhielt jede Teilnehmerin ein Set aus Stoffbinden und weiteren nachhaltigen Hygieneprodukten.

Einige Utensilien der Workshops

Die Veranstaltung war erst der Auftakt einer hoffentlich langen Zusammenarbeit mit hildashaus. Wir danken den Organisatorinnen und Referentinnen für die einfühlsame Planung und Durchführung sowie den JACK-Schülerinnen, die mit Interesse und Begeisterung teilgenommen haben!