06.11.2020

Dieses Jahr mit seiner Corona-Pandemie lässt nicht viele Veranstaltungen zu. JACK konzentriert sich seit der Wiedereröffnung im Juli stark auf die Deutsch- und Alphabetisierungskurse – viele andere Angebote fielen dem Platzmangel zum Opfer und sind vorübergehend eingestellt, so zum Beispiel unsere PC-Kurse, die Kochgruppe, Einzelförderungen oder auch unsere alljährliche Projektwoche im Sommer.

Das bunte Programm

Umso mehr freuten wir uns, dass wir im Oktober – noch vor dem zweiten Lockdown – mit dem Team von hildashaus eine Veranstaltung zum Thema „Menstruation und Gesundheit“ ausrichten konnten. Die Gesundheitskompetenz der Frauen liegt uns bei JACK besonders am Herzen und schon seit Jahren unterstützen wir die Kursteilnehmerinnen dabei, bewusst mit ihrem Körper und ihrer Gesundheit umzugehen.

hildashaus möchte geflüchtete Frauen durch verschiedene, in der Regel aufsuchende Veranstaltungen empowern und ihnen einen sicheren Raum bieten – der ideale Kooperationspartner für die Bildungsstätte JACK! Zu ihrem Portfolio gehören etwa Selbstverteidigungskurse, Trauma-Yoga, Mentoring, ein Programm zur finanziellen Eigenständigkeit. Sie stellten mit zahlreichen Ehrenamtlichen nachhaltige Menstruationsbinden her und übergaben sie unter anderem einem Mädchenprojekt in Nepal. Mehr über hildashaus lesen Sie am besten hier: www.hildashaus.com

 

 

Mit Abstands- und weiteren Hygieneregeln konnten in zwei Durchläufen je zwölf der JACK-Schülerinnen an der vielseitigen Veranstaltung in unserem größeren Klassenraum teilnehmen. Der Monatszyklus wurde von verschiedenen Seiten angegangen. In einer einführenden Runde sprach hildashaus darüber, wie wichtig es ist, offen mit Zyklus und Menstruation umzugehen. Eine Ärztin und Heilkräuterexpertin erklärte, mit welchen Pflanzen man helfen kann, Krämpfe und Schmerzen zu lindern. Eine Yogasession zeigte den Frauen, welche Entspannungstechniken und sanfte Bewegungen sie selbst zu Hause anwenden können, um ihr Wohlbefinden zu verbessern. Die Frauen nähten Reissäckchen, die sie sich erwärmt auf den Unterleib legen können. Schließlich erhielt jede Teilnehmerin ein Set aus Stoffbinden und weiteren nachhaltigen Hygieneprodukten.

Einige Utensilien der Workshops

Die Veranstaltung war erst der Auftakt einer hoffentlich langen Zusammenarbeit mit hildashaus. Wir danken den Organisatorinnen und Referentinnen für die einfühlsame Planung und Durchführung sowie den JACK-Schülerinnen, die mit Interesse und Begeisterung teilgenommen haben!

 

Veranstaltung von „hildashaus“: Menstruation und Gesundheit